pfund-sterling.de
pfund-sterling


Pfund Sterling
Geschichtliche Entwicklung
Währungsraum des Pfund Sterling
Regionale Unterschiede des Pfund Sterling
Banknoten der Bank of England
Wert, Bedeutung und Verwendung des Pfund Sterling


 

Banknoten der Bank of England

  

Die Pfund-Noten unterliegen einem stetigen Wandel. Seit Ausgabe der ersten Banknoten im Jahr 1694 änderten sich Beschaffenheit und das Design der Noten regelmäßig.

Mit der Einführung der Serie C im Jahr 1960 zeigen seitdem alle Banknoten auf der Vorderseite Königin Elisabeth II. Das Abbilden historischer Persönlichkeiten auf der Rückseite der Banknoten begann mit William Shakespeare im Jahr 1970, als die Serie D eingeführt wurde. Seitdem werden immer wieder andere Persönlichkeiten auf den Geldscheinrückseiten abgebildet.

Aktuell sind Banknoten der Serie E und der Serie F im Umlauf.

Sicherheitsmerkmale

Zum Schutz gegen Fälschungen weisen die Banknoten der Bank of England unter anderem folgende Sicherheitsmerkmale auf:

-Wasserzeichen mit dem Porträt der Königin
   

-Sicherheitsfaden
   

-fluoreszierende Wertziffern
   

-Hologramm; je nach Betrachtungswinkel ist ein farbiges Bild der Britannia, oder die jeweilige Wertziffer zu sehen; bei der 50-Pfund-Note sind eine Rose und ein Medaillon zu sehen

Fälschungen

In der Geschichte des Geldes wurde schon früh mit Geldfälschung begonnen, oft auch in staatlichem Auftrag. Bereits in den Jahren 1790 bis 1796 schleuste Großbritannien große Mengen Falschgeld („Assignaten“) nach Frankreich, um die Französische Revolution zu schwächen.

Die wohl größte Geldfälscheraktion ist jedoch die der Nationalsozialisten im Zweiten Weltkrieg. Sie wollten mit Millionen gefälschten britischen Pfund Großbritannien besiegen, indem sie das Vereinigte Königreich in eine enorme Inflation stürzten. Die Nazis investierten viel Zeit, um die genaue Beschaffenheit des Britischen Geldes und seine Sicherheitsmerkmale zu analysieren. Erst etwa zwei Jahre nach Beginn der sogenannten Operation Andreas erschienen die ersten, vom Sicherheitsdienst produzierten, falschen Pfund-Noten. Nach Erprobung der gefälschten Banknoten in einer Schweizer Bank konnte die Massenproduktion beginnen. Das Unternehmen wurde nach dem Verantwortlichen für die Fälscheraktion, dem SS-Sturmbannführer Bernhard Krüger benannt: Das Unternehmen Bernhard. Häftlinge mit Fachwissen im grafischen Bereich wurden aus den Konzentrationslagern Buchenwald, Ravensbrück, Mauthausen, Theresienstadt und Auschwitz in das KZ Sachsenhausen gebracht, um dort als Geldfälscher eingesetzt zu werden. Ab Anfang 1943 wurden so knapp neun Millionen falsche Geldscheine im Wert von über 134 Millionen Pfund gedruckt.

Aktuelle Münzen

Die aktuellen Pfund-Münzen zeigen auf der Vorderseite das Porträt der britischen Königin Elisabeth II. Ihrem Alter entsprechend wurden die Kopfbilder jeweils in den Jahren 1952, 1968, 1985 und 1998 geändert. Die vollständige Bezeichnung lautet: ELIZABETH D.G. REG. F. D., wobei die Abkürzungen D. G. für Dei Gratia = von Gottes Gnaden, REG für Regina = Königin und F. D. für Fidei Defensor = Verteidiger des Glaubens (anglikanisch) stehen. Fidei Defensor steht für das englische Defender of the Faith. Die Münzen zeigten bis zum Jahr 2008 auf der Rückseite die Embleme Großbritanniens. Im Rahmen eines öffentlichen Designer-Wettbewerbes zur Gestaltung der neuen britischen Münzen setzte sich der Entwurf von Metthew Dent gegen die Konkurrenz durch. Das Münzgeld mit seinem Design wurde im Jahr 2008 eingeführt. Auf allen Münzen sind Auszüge des königlichen Wappenschildes (englisch: Royal Shield of Arms) abgebildet. Nur die 1-Pfund-Münze zeigt den Wappenschild komplett.

Das alte Design zeigt folgende Abbildungen:

-1 Penny: gekröntes Fallgitter mit Ketten (Symbol für „Houses of Parliament“)
   

-2 Pence: Straußenfedern auf einer Krone (Federn des Prince of Wales)
   

-5 Pence: gekrönte Distel (schottische Nationalblume)
   

-10 Pence: gekrönter Löwe (Teil des Wappens Englands)
   

-20 Pence: gekrönte Tudor-Rose
   

-50 Pence: Britannia und Löwe
   

-1 Pfund: verschiedene jährlich wechselnde Abbildungen, die jeweils repräsentativ für das Vereinigte Königreich stehen
   

-2 Pfund: Abbildung von drei konzentrischen Kreisen, die die technische Entwicklung repräsentieren
 




 


Impressum